Profil II

6cc8ba6a22a8288effb318477a8cc417Den Dingen auf den Grund gehen

Im Profil 2 ist Physik das profilgebende Fach.

  • Physik (4 WS)
  • Physikseminar mit Aufgaben zum GYPT (2 WS)
  • Physical Computing – Hardwarenahe Programmierung in Verbindung mit Messtechnik (2 WS)
  • Mathematik auf erhöhtem Niveau (4 WS)
  • Religion – ethische Fragen der Technisierung (2 WS)

Die Abiturprüfung muss im profilgebenden Fach Physik abgelegt werden.

GYPT

Das International Young Physicists‘ Tournament (IYPT) („Physik-Weltmeisterschaft“) ist ein internationaler Wettbewerb, der zwischen Teams weiterführender Schulen ausgetragen wird. In diesem Wettbewerb wird der wissenschaftliche Diskurs eingeübt und in Form von Duellen ausgetragen. Die Schüler sollen komplizierte wissenschaftliche Fragestellungen lösen, diese in überzeugender Form präsentieren und in Diskussionen (Physics Fights) verteidigen. Das German Young Physicists‘ Tournament (GYPT) ist die nationale Vorstufe für das IYPT. Seit Dezember 2013 ist die Sankt-Ansgar-Schule der einzige Stützpunkt für Norddeutschland. Während des ersten Semesters bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die IYPT-Aufgaben als Wahlpflichtaufgabe im Rahmen des Seminars. Mit diesen Ausarbeitungen können die Schülerinnen und Schüler dann auch am GYPT teilnehmen, um sich so für das IYPT zu qualifizieren.

Physical computing

Das Erfassen physikalischer Größen der Umwelt (z. B. Temperatur, Helligkeit, Sound, Berührung etc.) und die Reaktion mittels elektromechanischer Geräte wie Motoren, Servos, Leuchtdioden, gesteuert durch die selbst erstellte Software, nennt man Physical Computing. Ein wichtiges Motiv ist, die Kontrolle über die Funktion der Hardware wieder zu erlangen (”to take control back of what is inside“).

Hilfsmittel ist der Mikrokontroller ARDUINO.

Außerschulische Lernorte

Der Besuch von außerschulischen Lernorten hilft dabei, Physik anschaulich zu machen und den Jugendlichen Hilfestellungen bei der Wahl des Studiums zu geben. Eine kleine Auswahl: