Begabtenförderung (Enrichmentkurse)

Unser Schulslogan lautet: „bonitatem et disciplinam et scientiam doce me, domine“ (nach Psalm 118,66 Vulgata; zu Deutsch „Herr, lehre mich Güte, Disziplin und Wissen“). Als katholisches Gymnasium sieht die Sankt-Ansgar-Schule die Ignatianische Pädagogik als grundlegend an: „Jeder Mensch kann und muss seinen eigenen Weg finden, um zu einer Persönlichkeit heranreifen zu können.“ 

Die Sankt-Ansgar-Schule unterstützt die Schülerinnen und Schüler auf diesem Weg, indem Sie individuelle Förder- und Fordermöglichkeiten anbietet. Ziel der Begabtenförderung ist es, die Schülerinnen und Schüler zu erkennen und zu fördern, die im Vergleich zur Alters- und/ oder Lerngruppe über herausragende Stärken, höhere Potenziale oder einen Wissens- und Leistungsvorsprung verfügen.

Die Begabtenförderkurse an der Sankt-Ansgar-Schule richten sich an alle Schülerinnen und Schüler, die gute oder besonders gute schulische Leistungen in einigen oder mehreren Teilbereichen zeigen. Ob musikalische, naturwissenschaftliche oder sprachliche Begabung – unsere internen und externen Enrichmentkurse bieten für jede Schülerin und jeden Schüler das passende Angebot.

Wir haben es uns zum Ziel gemacht diese Schülerinnen und Schüler durch eine gezielte Begabtenförderung in ihren Interessen und Stärken zu fördern und weiterzuentwickeln. Dabei bezieht sich die Begabtenförderung nicht nur auf kognitive Fähigkeiten, sondern auch auf künstlerisch-kreative, sozial-emotionale und psychomotorische Begabungen, um die Entfaltung der individuellen Persönlichkeit im Besonderen zu unterstützen.

Zusätzlich nehmen unsere Schülerinnen und Schüler an Begabtenförderprogrammen des Lehrerinstitutes in Hamburg oder an angebotenen Kursen der Beratungsstelle für besondere Begabungen (BbB) teil.

So finden regelmäßig die Kresch-Kurse (kreativer Schreibworkshop), die Junior-Akademie in Sankt Peter-Ording, die Mathematik Olympiade, Jugend forscht und viele weiteren Angebote statt. 

Die Begabtenförderung ist ein wichtiger Bestandteil des schulischen Bildungsauftrages und ermöglicht besonders begabten oder hochbegabten Schülerinnen und Schülern eine hohe Leistungsmotivation und die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts.

Bei Fragen und Anregungen rund um das Thema Begabtenförderung wenden Sie sich gerne an Frau Rump (rump (ät) gymsas.de).

Angebote Begabtenförderung (schulintern)

Sprachliche Begabung Kulturführerschein ab Klasse 5

  • Latein-Lektüre-Kurs ab der Mittelstufe
  • AG Debattieren ab Klasse 9
  • DELE (Diplomas de Español como Lengua Extranjera) ab Klasse 10 (B1-Niveau und höher)
  • Cambridge-Kurs (Cambridge-Zertifikat) ab der Oberstufe

Naturwissenschaftlich-technische Begabung

  • Raspberry Pi ab Klasse 7
  • Natex-AG ab Klasse 7
  • Nano-AG ab Klasse 7 (Physik-Forscher-AG)
  • GYPT (German Young Physicists‘ Tournament) ab Klasse 9
  • Masterclass Teilchenphysik

Künstlerische Begabung

  • SAS-Chor ab Klasse 5
  • Bigband
  • Junior-Bigband
  • Trompeten AG
  • Geigen AG
  • Bass AG
  • Orchester / Solokonzerte
  • Theater AG

Angebote Begabtenförderung (extern)

Sozial-gesellschaftswissenschaftliche Begabung

  • SAS- Zeitungsredaktion ab Klasse 5
  • Schulsänitätsdienst

Sprachliche Begabung 

  • KreSch-Kurse
  • Märchenschreibwettbewerb
  • DELF
  • DELE
  • The big challenge
  • Vorlesewettbewerb

Mathematische Begabung

  • Mathematik-Olympiade
  • Känguru-Wettbewerb
  • Schachturnier
  • Talentsuche Mathematik

Naturwissenschaftlich-technische Begabung

  • Jugend forscht
  • Natex
  • Geo-System Erde
  • Physik WM
  • GYPT – German Young Physicists‘ Tournament
  • Die Zero-Emission
  • Mint pink
  • Diercke Wissen – der Geographie Wettbewerb

Künstlerische Begabung

  • Jugend musiziert

Sozial-gesellschaftswissenschaftliche Begabung

  • JuniorAkademie St. Peter-Ording
  • Be smart – don`t start
  • Mineralienmesse
  • Schülerwettbewerb zur politischen Bildung
  • Finanzen der Zukunft
  • Rock it biz

Sportlich-motorische Begabung

  • Rudern gegen Krebs

„In dem Enrichment-Kurs, den ich besucht habe, ging es um Spieltheorie. Der Kurs fand einmal pro Woche statt und es gab insgesamt 6 Kurstermine. Der Kurs dauerte immer ca. 1 1/2 Stunden und lief in etwa so ab; Uns wurde anfangs ein neues Thema vorgestellt, dessen Grundlagen wir besprochen haben.
Daraufhin sollten wir uns in kleinen Gruppen mit mathematischen Aufgaben bzw. „Problemen“ auseinandersetzen, die sich auch mit dem neuen Thema befassten. Gegen Ende besprachen und diskutierten wir unsere Ergebnisse. Die Kursleiter waren die ganze Zeit für Fragen offen. Was hat mir der Kurs gebracht?
Ich habe mein logisches Denken trainiert und habe gelernt, mich mit anderen auszutauschen und mit anderen zusammen zu arbeiten sowie verschiedene Arbeitsweisen probiert. Zudem habe ich bemerkt, dass Mathematik mehr als ein nerviges Schulfach ist und dass ich damit auch im Alltag sehr viel anfangen kann, weshalb ich den Kurs definitiv weiterempfehlen würde. Es ist eine Bereicherung für mich gewesen. Außerdem konnte ich dort Leute kennenlernen, die interessiert und aufgeschlossen waren…“ (Schülerin, 8. Klasse)