Touring Sister Christine in der SAS

Im Rahmen des Monats der Weltmission besuchte Schwester Christine Mynsong zwei Religionskurse der Oberstufe. Sie gehört zu den „Missionary Sisters of Mary Help of Christians [externer Link]“, einer Ordensgemeinschaft in Nordostindien. Als Touring Sisters besuchen die Missionarinnen entlegene Dörfer, leben dort für 1-2 Wochen, betreuen die Menschen seelsorgerisch, beten mit ihnen und unterrichten sie im christlichen Glauben.

In Nordostindien leben mehr als 200 indigene Völker, die sich in Sprache und Kultur deutlich vom Rest Indiens unterscheiden. Die katholische Kirche ist erst seit 1890 dauerhaft präsent, hat sich mit ihrer Arbeit in den Bereichen Bildung und Gesundheit sowie ihren Initiativen für Frieden und Dialog angesichts der vielen Spannungen der Völker mit der Zentralregierung in Delhi, mit Separationsbewegungen und auch zwischen den vielen Gruppen bereits viel Anerkennung erworben.

Mit ihrem lebendigen Vortrag konnte Schwester Christine die aufmerksamen Schüler in ihren Bann ziehen und für die Situation in dem fernen Land sensibilisieren. 

  • 31.10.19 Text: Bri