Zerstörung unseres Stadtteils

„… als Borgfelde unterging“ ist der Titel eines neuen Buches und einer Ausstellung der Sankt-Ansgar-Schule, die noch bis Weihnachten in der Haspa am U-Bahnhof Burgstraße (Hammer Landstr. 2) zu sehen ist.

In der Feuersturmnacht vom 27. auf den 28. Juli 1943 ist das alte Borgfelde fast völlig untergegangen. Die Sankt-Ansgar-Schule entstand 10 Jahre später auf den Grundmauern einer zerstörten Volksschule. Anlässlich des 75. Jahrestages der Zerstörung haben wir in der Projektwoche vor den Sommerferien mit 17 interessierten Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen ein historisches Projekt durchgeführt. Erste Eindrücke von den Ereignissen bekamen die 15-Jährigen über einen Film mit Zeitzeugenberichten und den Besuch des Bunkermuseums Hamm. Anschließend beschäftigten sich die Schüler in Gruppen mit verschiedenen Themenbereichen und begaben sich auf eine historische Spurensuche. Dazu standen zahlreiche originale und authentische Materialien zur Verfügung: alte Ansichtskarten und Pläne sowie Fotos, Zeitungen, Briefe, Postkarten und Dokumente von 1943, vielfach mit direktem Bezug zum Stadtteil Borgfelde und der unmittelbaren Umgebung unserer Schule. Die Schüler leisteten vielseitige historische Arbeit: sie entzifferten Texte, recherchierten Orte und Zusammenhänge und machten eigene Fotos. Die digitalisierten Hamburger Adressbücher waren dabei eine wichtige Quelle. Mehrere Schüler fanden dort auch ihre eigenen Vorfahren, die selbst ausgebombt wurden. Insgesamt ist eine eindrucksvolle Dokumentation zustande gekommen, die nun als Buch und als Ausstellung präsentiert wird.

In dem farbigen Bildband erfahren Sie auf 90 Seiten in 10 Kapiteln, was damals geschah, wie es vorher und hinterher in Borgfelde aussah, was Bewohner erlebten und wie das Leben nach der Katastrophe weiterging. Rund 100 Fotos, Postkarten, Berichte, Briefe und Dokumente – alle aus privater Sammlung! – bieten anschauliche und vielseitige Eindrücke.

Das Buch kostet 10 Euro und ist erhältlich im Sekretariat der Sankt-Ansgar-Schule sowie bis Weihnachten in der Haspa an der Burgstraße. Mit Versand kostet es 12 Euro. Bitte überweisen Sie dann auf das Konto:

EB Hamburg/Sankt-Ansgar-Schule  – DE32 4006 0265 0022 1452 00

und geben Sie im Betreff „Buch“ und Ihre Adresse an. Das Buch ist ein ideales Geschenk für historisch Interessierte!

05.12.2018 – Text/Foto: Richard Lutz