Hildegard lernt fliegen

Am Donnerstag den 25.10.18 gingen wir (alle 7. Klassen) in die Elbphilarmonie. Das Konzert und die Band hießen „Hildegard lernt fliegen“. Als alle um 8.30 Uhr angekommen waren,  bekamen wir die Tickets, gingen hinein und bekamen zunächst Zeit auf die Plaza zu gehen. Danach gingen wir zur Garderobe hoch. Nachdem wir unsere Sachen in der Garderobe abgegeben hatten und  in dem großen Saal saßen, fing das Konzert an.

Das Konzert dauerte eine Stunde lang. Die verschiedenen Stücke wurden von 6 Musikern gespielt: 1 Sänger und 5 Instrumentenspieler. Einige der Musiker spielten sogar mehrere Instrumente und tauschten sie innerhalb eines Stückes. So spielte ein Spieler Schlagzeug und Xylophon oder ein anderer Saxophon und Klarinette und ein nächster Posaune und Tuba. Außerdem spielte noch ein Kontrabass und noch ein Saxophon mit. Alle Stücke wurden von dem Leiter der Band(Sänger) selbst geschrieben. In allen Stücken gab es Sprach-Gesang. In einem der Stücke wurden alle Instrumente auf einmal vom Sänger imitiert und zum Schluss spielten alle 6 Musiker ein Stück an einem Kontrabass. Nach dem Konzert hatten wir noch Zeit , um uns auf der Plaza aufzuhalten. Dann fuhren wir wieder zur Schule zurück. Das Konzert hat nicht jedem gefallen. Es war ein sehr spezielles Konzert mit experimentellen Liedern und es war Geschmacksache, ob man das Konzert mochte oder nicht.

  • Text: Elisa S. (7a) Bild: Rm Themenbild Elphi