Reise durch die Vergangenheit und Zukunft 

Unsere Studienfahrt nach Berlin, größtenteils von der Lotto- und Adenauer Stiftung finanziert, wurde zur Reise in die Vergangenheit: ‚Deutschland während des Nationalsozialismus‘, das geteilte und das wiedervereinigte Deutschland in nur einer Woche!

Wir besuchten die Gedenkstätte Hohenschönenhausen, die damals als Stasigefängnis diente und ergänzend dazu dann auch das Stasimuseum. Es folgten weitere Führungen zur DDR-Geschichte, wie z.B. die Führung an der ehemaligen Berliner Mauer entlang. Unsere Zeitreise setzte sich in die Gegenwart und Zukunft fort. Der Besuch auf der Tribüne des deutschen Bundestages war für uns ein informatives und spannendes Highlight. Dort wurden wir Zeuge einer hitzigen Debatte über den Bundeshaushalt u.a. mit der Bundeskanzlerin. Am Ende unserer Reise wurde uns auch noch ein Einblick in das Bundesverteidigungsministerium ermöglicht. Wir Schüler empfanden die Studienfahrt als sehr lehrreich und kompakt.

Einen großen Dank richten wir an die Stiftungen, die uns viele Programmpunkte ermöglicht haben und an Frau Dr. Meyer zu Natrup und an Herrn Riebling, die uns die Reise über gut begleitet und unterstützt haben.

  • 06.06.2018 Text: Josephine S. und Emily F. (S2) Bilder: Mzn