Ein Zeichen setzen – Red Hand!

Im Rahmen des Religionsunterrichts hat die Klasse 6b sich mit den Problemen der Kinder dieser Welt auseinandergesetzt. In Kleingruppen ging es um die Erarbeitung von so ernsten Themen wie Hunger und AIDS, die Situation der Kindersoldaten und Mädchen als Menschen zweiter Klasse, Organhandel, Kinderarbeit, Kindersklaverei und -prostitution oder ein Leben auf der Flucht und auf der Straße ohne Zuhause.

Dabei ist uns bewusst geworden, dass es nicht allen Kindern auf der Welt so gut geht wie uns hier, aber wir haben auch von vielen Menschen und Organisationen erfahren, die versuchen, das Schicksal der Kinder zu lindern. Das hat uns dazu bewogen, ebenfalls ein kleines Zeichen zu setzen und uns an der Red Hand-Aktion zu beteiligen. Der 12. Februar ist der Red Hand Day, an dem die Welt gegen den Einsatz von Kindersoldaten protestiert – wir auch!!!

  • 10.06.2018 Text/Bilder: Ha