Spanisch-Austausch Kl. 10 mit Lleida

Am Mittwoch den 04.04.18 warteten wir (12 Schüler aus den Klassen 10a,b und c) erwartungsvoll auf den Moment, die Spanier endlich abholen gehen zu dürfen. Die meisten konnten sich kaum noch auf den Unterricht konzentrieren, weil wir nur an die Spanier dachten. Doch dann war es soweit! Pünktlich nach der 5. Stunde machten wir uns in Begleitung von Frau Kölfen auf den Weg zum Flughafen, wo wir schließlich gegen 14 Uhr die Spanier in Hamburg willkommen heißen konnten. Jeder ging nun erstmal seinen eigenen Weg.

Am darauffolgenden Tag haben wir gemeinsam ein Frühstück in der Schule vorbereitet. Wir hatten einfach alles – von Croissants , Franzbrötchen bis zu Brownies! Dann haben wir individuell den Spaniern unsere Schule gezeigt.

Nach ein paar Stunden Unterricht haben wir nachmittags eine Hamburg-Rallye gemacht. Dabei sind die Spanier zum ersten Mal in Kontakt mit unserem Hafen und der Altstadt gekommen. Leider spielte das Wetter jedoch an diesem Tag nicht mit und es war sehr nieselig. Am Abend haben wir unsere Schule unterstützt, indem wir zum Musikcocktail gegangen sind. Dies war ein sehr schöner Ausklang des ersten gemeinsamen Tages in Hamburg!

Am Freitag fand zunächst normaler Unterricht bis zur 4. Stunde statt. Im Anschluss haben wir die Elbphilharmonie besucht und dann eine Hafenrundfahrt bei 22 Grad  und strahlender Sonne unternommen.

Am Wochenende war dann auch mal Zeit für die Familie. Jeder hatte sein eigenes Programm. Außerdem haben wir Sankt-Ansgar Schüler gemeinsame Ausflüge für die Spanier geplant, beispielsweise sind wir zum Hamburger Dom gegangen.

Am Montag ging es dann mit der Regionalbahn nach Lübeck. Dort haben wir einen Rundgang durch die Altstadt gemacht, den tollen Ausblick auf Lübeck vom Aussichtsturm der St. Petri Kirche genossen und waren anschließend in der Stadt bummeln. All das bei strahlendem Sonnenschein und warmen 25 Grad. Am Nachmittag ging es zurück nach Hamburg.

Am Dienstag und somit dem vorletzten Tag hatten wir bis zur 6. Unterricht. Anschließend haben wir einen Gang durch die Speicherstadt gemacht und sind ins Chocoversum gegangen. Das war ja mal lecker!

Damit wären wir auch schon am letzten Tag, dem Abschiedstag, angekommen. Enorm unmotiviert hatten wir mit den Spaniern zuerst noch 4 Stunden Schule. Daraufhin ging es Richtung normalen Alltags, denn wir machten uns auf dem Weg zum Flughafen. Nach einem traurigen und langem Abschied hieß es dann um 14.40 Uhr Adios!

  • 23.04.18 Text: Adriano Mendes Matos (10b), Fotos Kf