Mit Schrecken auf Platz drei

Passend zum Motto „Spring“ des diesjährigen JugendForscht Wettbewerbs nahm Leo Schwertfeger (2. Semester) mit seinem Heuschrecken-Projekt erneut teil und erhielt dafür beim Landswettbewerb den 3. Preis.

Schon im vergangenen Jahr hatte Leo bei Jugend Forscht mit dem Thema „Schöne Schrecken“Der Link verweist auf eine externe Seite, die nicht von der SAS betrieben wird. seine Untersuchungen über die Musterung von Wüstenheuschrecken vorgestellt und wurde dafür beim Landeswettbewerb mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Im Rahmen der Natex-AGDer Link verweist auf eine externe Seite, die nicht von der SAS betrieben wird. setzte er dann seine Untersuchungen fort und trat mit seinen neuen Ergebnissen unter dem Thema „Muster im Wandel“ wieder an. Damit wurde er auch in diesem Jahr Ende Februar zunächst Regionalsieger und schaffte somit den Sprung zum Landeswettbewerb auf dem Airbus-Gelände am 5. und 6. April.

Wir gratulieren Leo zu diesem doppelten Erfolg ganz herzlich und hoffen, er setzt seine Laufbahn als Entomologe fort!

  • 18.04.18 Text/Foto: Berling